I
 

Solarstrom- oder
PV-Anlage


Aufbau  und Funktionsweise:


Das Sonnenlicht  trifft auf die Module, welche an einer möglichst unbeschatteten Flächen, auf dem Haus oder Garagendach montiert sind. 

(INFO: Auch an bewölkten Tagen ist eine Solarstromanlage ebenfalls aktiv und produziert Strom.)

Die Module sind wie Batterien mit einander verschaltet und liefern eine Gleichspannung  zum Wechselrichter.

Der Wechselrichter ist das Bindeglied zwischen Solarplatten und dem Stromnetz und die intelligente Schaltzentrale. Ein so genannter Smartmeter, eingebaut in der Stromverteilung versorgt den Wechselrichter mit den benötigten Informationen über den aktuellen Strombedarf. (INFO: An dieser Stelle erfolgt auch die Einbindung einer intelligenten Wärmepumpenheizung und eines e-Chargers für Ihr E-Auto)

Zunächst wird der Wechselrichter versuchen mit dem produzierten Strom alle angeschlossene Verbraucher zu versorgen. Überschüssiger Strom wird für später im Batteriespeicher gespeichert. Sind alle Verbraucher versorgt und ist die Batterie geladen, wird der überschüssige Strom in das Netz des Versorgungsunternehmens (EVU) eingespeist und verkauft.
 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?  Gehen Sie zu unserem Planungstool und planen Sie Ihre eigene hocheffektive Solar-Stromanlage.


 
E-Mail
Karte